Zum Warenkorb »

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Shido Lithium Batterie YT9B-BS

Best.-Nr. 50010800470
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen

Shido Lithium Batterie YT9B-BS

Best.-Nr. 50010800470
Beschreibung
Versand & Lieferung
Dokumente
Produktfragen

Lithium Batterie YT9B-BS

Die hochwertige Alternative mit deutlich erhöhter Startleistung, längerer Lebensdauer und erheblich weniger Gewicht.

Die Lithium-Ionen-Technologie bietet, im Vergleich zu der "normalen" Blei-Säure-Batterie, folgende Vorteile:

  • Startstrom ist bis zu 30% größer - über 40 CA (Bleisäurebatterie 10 CA)
  • mit mehr als 2.000 Zyklen gemäß JISD-Standard erheblich haltbarer (die Bleisäurebatterie überlebt nur ca. 150 - 300 komplette Zyklen)
  • erheblich leichter, hier 700g zu 3400g = über 75 % Gewichtsreduktion
  • inklusive Abstandshalter - dadurch steht die Batterie sicher und fest ohne weitere Anpassungsarbeiten im Batteriekasten!
  • keine Umweltverschmutzung - enthält keine Säure oder Schwermetalle wie Blei,  Kadmium oder Quecksilber
    enthält keine Süure, kann nicht auslaufen
  • mit dem entsprechenden Ladegerät sehr schnell wieder aufladbar - bis zu 90% innerhalb von 6 Minuten
  • Energieeinsparung - stabile Entladespannung und geringerer interner Widerstand
  • Äußerst sicher - nicht explosiv und nicht brennbar


12 Volt
Länge x Breite x Höhe 150 x 70 x 105 mm
Anschlüsse: + Pol links, - Pol rechts
Ladestrom: Standard 1,5A, maximal 15A
Kaltstartampereleistung (CCA): 190A

Ladegeräte:
Fast jedes hochwertige Motorrad-Ladegerät, das über ein Impulsladeverfahren verfügt und eine Abschaltautomatik besitzt, kann zum Aufladen der Batterie genutzt werden.
Die Frischhaltefunktion dieser Ladegeräte funktioniert bei den Lithium-Batterien allerdings nicht.
Wird so ein Gerät angeschlossen lädt es einmalig die Batterie auf, schaltet dann ab und die Verbraucher des Motorrades, die auch im Ruhezustand Strom benötigen, würden die Batterie mit der Zeit wieder leeren obwohl das Ladegerät noch angeschlossen ist.

Um einen dauerhaften Anschluß zu ermöglichen (z.B. über den Winter), bei dem die Batterie immer annähend vollgeladen gehalten wird sind allerdings die speziellen Lithium-Ladegeräte (z.B. von CTEK) notwendig.

Bitte keinesfalls Ladegeräte verwenden die mit mehr als 15 Volt Ladespannung arbeiten (z.B. wenn mit hohen Spannungsspitzen zur Prüfung einer Entsulfatierung gearbeitet wird) - einen Hinweis darauf finden Sie in der Bedienungsanleitung Ihres vorhandenen Ladegerätes!

Hinweis:
Bei extrem niedrigen Temperaturen (ca. ab minus 10 °C) kann es, durch denn dann erhöhten Widerstand der Batterie, zu Startproblemen kommen.
Durch das eingebaute Management-System ist dies allerdings erheblich weniger ausgeprägt wie bei den meisten herkömmlichen Lithium-Batterien.
Es gibt auch einen einfachen Trick: Wenn die Batterie unter extrem kalten Bedingungen schlecht funktioniert, schalten Sie Ihre Scheinwerfer für 10 bis 15 Sekunden an. Das wärmt die Batterie und verbessert die Startleistung.

Unsere Produktempfehlungen

Gefahrenhinweise

Nicht erforderlich