Zum Warenkorb »

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Pharao Reise Leder-/Textiljacke 1.0 grau

Best.-Nr. 20061407
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen

Pharao Reise Leder-/Textiljacke 1.0 grau

Best.-Nr. 20061407
  • hervorragend ausgestattete 3-in-1 Tourenjacke
  • separat herausnehmbare PREMIUM POLO-TEX® Klimamembran
  • große Reflektoren
  • MVS-1 Belüftungsreißverschlüsse an Front, Rücken und Armen
  • Schulter- und Ellbogenprotektoren
Beschreibung
Versand & Lieferung
Produktfragen

Moderne, leichte und hervorragend ausgestattete 3-in-1 Tourenjacke für das ganze Jahr und alle Gegebenheiten. Mit eingezippter Membran und eingezippter Thermojacke sind Sie für alle Wetter gewappnet - bei sommerlichen Temperaturen können Sie Membran und Thermojacke jeweils separat entnehmen.

Die Jacke kann zusammen mit dem Moveo Neckbrace (32080200000) getragen werden. Dieses wird mit Hilfe der Verbindungskletts (32080300000) an den Plastikschlaufen an Brust, Schultern und Rücken der Jacke befestigt.

Unser Tipp: Pharao PT-P Pharao Rallye IV Hose 21028901

  • kräftiges und abriebfestes Textilgewebe und original Cordura® Ripstop Außenmaterial
  • abriebfestes, wasserabweisendes Rindleder an Schulter und Ellbogen
  • separat herausnehmbare PREMIUM POLO-TEX® Klimamembran, wasserdicht, winddicht, atmungsaktiv
  • separat herausnehmbares Thermosteppfutter
  • atmungsaktives Netzfutter
  • MVS-1 Belüftungsreißverschlüsse an Front, Rücken und Armen
  • Armweitenverstellung
  • Taillen- und Bundweitenverstellung
  • sechs Aussentaschen, zwei Innentaschen, eine Rückentasche, davon sind die vorderen unteren Taschen sowie die Rückentasche wasserdicht
  • Reflektoren an Schultern, Taille und Rücken
  • Verbindungsreißverschluss zu Hosen
  • Gürtelschlaufen zu Hosen
  • Sitzsteg
  • Schlaufen für die Aufnahme der Verbindungskletts für das Moveo Neckbrace

Protektorenausstattung:

  • Schulter- und Ellbogenprotektoren, Bauart geprüft nach EN 1621-1, individuell positionierbar
  • Tasche für Rückenprotektor, optional nachrüstbar

Außenmaterial: Original Cordura® (100% Polyamid). Textilgewebe (100% Polyester). Festes Netzfutter: 100% Polyester. Herausnehmbares Thermofutter: 100% Polyester.


 

Unsere Produktempfehlungen

Bewertungen

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Ausgiebig getestet - Sehr zufrieden
Kundenmeinung von MotoGuzzi
Ich habe die Jacke+Hosen in der Filiale in Jüchen am 04.09.17 gekauft. Herzlichen Dank für die sehr gute Beratung an Fr. Schmid! Paar Tage nach dem Kauf habe ich meine "Balkan Tour" gestartet. Ich habe den ganzen Komplett fast 3 Wochen und 5'000 km bei Temperaturen von +5 bis +30°C gut gebraucht. Regen bis 1-2 Stunde gut ausgehalten danach an einigen Stellen könnte Nass werden - sonst Overall angezogen. Einzige Manko - beim erster Membraneausbau haben sich einige von den geklebten Schlaufen vom Membrane gelöst. Schade...ich hoffe dass dieser Mangel wird von Polo behoben. Mit guten gewissen kann ich dieser Komplett weiter empfehlen...für mich hat sehr gut Funktioniert. (Veröffentlicht am 01.10.2017)
Unglaublich gute Jacke in top Qualität
Kundenmeinung von Tigertreiber
Ich verstehe hier an einigen Stellen die beschriebenen Mängel überhaupt nicht. Die Kombination Jacke/Hose ist bei mir seit fast 5 Jahren im Einsatz (7-10tkm/Jahr) und intensiv alpenerprobt. Mängel gibts bei mir nicht. Das Konzept der Bekleidung ist super durchdacht und Platz gibt es reichlich, auch wenn der Wechsel der Innenjacken eine Aufgabe darstellt. Das dürfte aber auch bei jedem anderen Hersteller so sein! Was ich mir wünschen würde? Andere, alternative Farbkonzepte vielleicht, das wäre dann die Perfektion eines ohnehin perfekten Produktes mit einem top Preis/Leistungsverhältnis.
Also, liebe "Polos": Wenn sich irgendwann die Farbe "blau" (möglicherweise in Verbindung mit rot) in dieser Kombi wiederfindet dürft Ihr mir sofort eine Kombination nach Recklinghausen schicken!!! (Veröffentlicht am 24.09.2017)
Trocken gut Regen mangelhaft
Kundenmeinung von Matthias
Ich habe mir die Jacke mit der dazu gehörigen Hose gekauft und bin von Anfang an begeistert gewesen kühl , warm und heiß alles gut aber eben alles im Trockenen . Bin jetzt das erste mal im Regen unterwegs gewesen und war sehr enttäuscht, da es nicht lange dauerte bis ich auch unter der Membran naß wurde. Also wenn es mehr Regnet zieht Euch einen Regenkombi drüber. (Veröffentlicht am 26.07.2017)
Wenn nur der Ärger mit den Reißverschlüssen nicht wäre ... (minus 2 Sterne)
Kundenmeinung von Thorvald
Die Jacke ist schon sehr gut. Habe sie nun seit August 2016 im Gebrauch und fahre damit auch im Winter - allerdings hinter einer hohen Tourenscheibe. Außerdem bin ich selbst relativ kälteunempfindlich ... mir wird es eher schnell zu heiß.
Die Jacke ist ok. Auch wenn ich zumeist einen separaten Rückenprotektor von Dainese trage (der einfach einen größeren Schutzbereich bietet und etwas mehr aushält im Falle eines Falles, einen Nierengurt mitbringt) habe ich dennoch manchmal auch einen inneliegenden optionalen Rückenprotektor in der Jacke. Der Tragekomfort ist dann natürlich beim Absteigen und Nichtfahren besser. Nachteilig ist dann aber die Jackenlänge, da der Wind dann doch hinten am Gesäß Einlass findet und ohne Nierengurt unangenehm spürbar hochzieht. Die vielfältigen Taschen nutze ich wenig - am meisten die äußeren Brustseitentaschen für Portemonnaie und fürs Handy. Ein echtes Ärgernis sind fast alle Reißverschlüsse (Hauptreißverschluss, einige Taschen, einige Lüftungsschlitze und beide Ärmel). Sie haken so sehr, dass ich um die Haltbarkeit fürchte - vor allem der Zipper. Das lese ich auch bei anderen Rezensionen hier und da - scheint also kein Einzelfall zu sein. Bei diesem Preis eigentlich ein No-Go und kostet bei meiner Wertung 2 Punkte.
Ansonsten würde ich die Pharao-Jacke durchaus loben wollen. Die Lüftung ist für mich gerade so ausreichend bei Sommerfahrten. Im Winter gibt es eine zusätzliches Winterinnenfutter, dass an mehreren Gummischlaufen ausreichend fixiert wird. Gegen den Regen gibt es noch eine Innenjacke, die dann aber naturgemäß auch das Transpirieren fördert und gleichfalls über Gummischlaufen fixiert wird. Die Innentaschen sind mit eingesetzen Innenjacken nicht mehr so gut erreichbar, aber das erscheint mir nicht abänderbar zu sein. Regelrechte Regenergüsse hat die Jacke noch nicht überstehen müssen, kommt sicherlich noch. Das helle Material ist mir besonders für Dämmerungs- und Nachtfahrten deutlich lieber als dunkle Oberflächen. Zudem heizt es sich bei Sonne nicht so intensiv auf. Die verschiedenen Klett-Zurrbänder lassen genügend Spielraum für die Einstellung verschiedener Wunschweiten. Etwas nervig ist vielleicht noch der Zugriff in die unteren Seitentaschen. Erst Klettverschluss, dann Reißverschluss - und wenn man den Reißverschluss mit einer Hand öffnen will, hat der Klettverschluss schon wieder irgendwo gegriffen. Dennoch: gegen Diebstahl ist das ein hervorragendes Mittel und gegen Verlust durch Herausfallen auch. Da sehe ich dann lieber das Positive *smile*. (Veröffentlicht am 01.03.2017)
Toller Kundenservice
Kundenmeinung von Matthias
Ergänzung zu meiner Bewertung vom 10.10.2016:
War mittlerweile mit meiner Pharao-Jacke im Polo-Store Koblenz. Dort wurde das von mir geschilderte Problem mit dem Reissverschluss am linken Arm erkannt. Erwartet hatte ich, dass die Jacke zum Hausschneider geht und dort am linken Arm ein neuer Reissverschluss eingesetzt wird. Das aber war "POLO" nicht Service genug, ich durfte mir eine "NEUE JACKE" mitnehmen. Ganz grosses Kino - ein Riesenkompliment an Polo. Das nenne ich nachhaltigen Kunden-Service. Werde daher auch weiterhin die 100 km von Siegen zum nächstgelegenen Store nach Koblenz fahren, auch wenn ich es mit Louis in Siegen einfacher haben könnte. (Veröffentlicht am 05.11.2016)
Preis-/Leistungsverhältnis lässt zu wünschen übrig
Kundenmeinung von Matthias M.
Ich habe mir die Jacke letztes Jahr zum Ende der Saison gegönnt, da ich verschiedene Nutzungsvarianten haben wollte und die Jacke insgesamt hochwertig wirkte, mit guter Passform überzeugte und vergleichsweise leicht war.
Bei den ersten Ausfahrten diesen Jahres hat sich die Jacke mit und ohne Membran bewährt, wobei ich von Regenfahrten bisher verschont wurde, d.h. der Membran kann ich bisher lediglich einen guten Windschutz bescheinigen. Wie bereits hier erwähnt läst die Wirkungsweise der Belüftungsöffnungen bei eingezippter Membran deutlich zu wünschen übrig, d.h. wenn es warm wird, ist schwitzen angesagt, da eine Belüftung so gut wie nicht stattfindet. Dies ist tatsächlich ein großer Nachteil einer innen eingezippten Membran. Dieses Wissen hätte aber meine Kaufentscheidung nicht beeinflusst.

Negativ zeigten sich bei ersten Nutzungen der Reissverschluss am linken Arm, der sich nur mit Hilfe der Sozia über den Handschuhen verschließen ließ. Der angebrachte Zipper riss dann bereits nach kurzer Zeit ab und wurde im Juni im Polo-Store Koblenz durch ein Stück Kabelbinder - als vorübergehende Notlösung - ersetzt. Mir wurde versichert, dass die Jacke nach der Saison durch Polo instandgesetzt würde. Mittlerweile hat sich der linke Reissverschluss während einer Sardinientour ganz verabschiedet, so dass ich die Jacke, wegen mangelnder Schließbarkeit am linken Arm, überhaupt nicht mehr nutzen konnte. Sehr ärgerlich.
Festgestellt habe ich, dass der linke Ärmel - am Ende gemessen - einen geringeren Durchmesser aufweist, als der rechte. Dies würde das von Beginn an erschwerte verschließen des Reißverschlusses erklären.
Ich werde nächste Woche Polo aufsuchen und bin mal sehr gespannt, wie man dort dem Problem begegnet.
Übrigens, bei meiner wesentlich günstigeren Road-Jacke wirken die Reissverschlüsse wertiger und sind widerstandsfähiger und das seit vielen Jahren. Insofern bin ich vom Preis-/ Leistungsverhältnis der Pharaojacke nicht restlos überzeugt.
(Veröffentlicht am 10.10.2016)
Preis-/Leistungsverhältnis lässt zu wünschen übrig
Kundenmeinung von Matthias
Ich habe mir die Jacke letztes Jahr zum Ende der Saison gegönnt, da ich einfach mal verschiedene Nutzungsvarianten haben wollte und die Jacke insgesamt hochwertig wirkte, mit guter Passform überzeugte und vergleichsweise leicht war.
Bei den ersten Ausfahrten des Jahres hat sich die Jacke mit und ohne Membran bewährt, wobei ich von Regenfahrten bisher verschont wurde, d.h. der Membran kann ich bisher lediglich einen guten Windschutz bescheinigen. Wie bereits hier erwähnt läst die Wirkungsweise der Belüftungsöffnungen bei eingezippter Membran deutlich zu wünschen übrig, d.h. wenn es warm wird, ist schwitzen angesagt, da eine Belüftung nicht stattfindet. Dies ist tatsächlich ein großer Nachteil einer innen eingezippten Membran.

Negativ zeigten sich bei ersten Nutzungen die Reissverschlüsse am Arm, die sich nur sehr schwer, am linken Arm nur mit Hilfe der Sozia über den Handschuhen verschließen ließen. Der angebrachte Zipper links riss dann bereits nach kurzer Zeit ab und wurde im Juni im Polo-Store Koblenz durch ein Stück Kabelbinder - als vorübergehende Notlösung - ersetzt. Mir wurde versichert, dass die Jacke nach der Saison durch Polo instandgesetzt würde. Mittlerweile hat sich der linke Reissverschluss während einer Sardinentour ganz verabschiedet, so dass ich die Jacke, wegen mangelnder Schließbarkeit am linken Arm überhaupt nicht mehr nutzen konnte. Sehr ärgerlich.
Festgestellt habe ich zudem, dass der linke Ärmel - am Ende gemessen - einen geringeren Durchmesser aufweist, als der rechte. Dies würde das von Beginn an erschwerte verschließen des Reißverschlusses erklären.
Ich werde nächste Woche Polo aufsuchen und bin mal sehr gespannt, wie man dort dem Problem begegnet.
Übrigens, bei meiner wesentlich günstigeren Road-Jacke wirken die Reissverschlüsse wertiger und sind widerstandsfähiger und das seit vielen Jahren. Insofern bin ich vom Preis-/ Leistungsverhältnis der Pharaojacke nicht überzeugt.
(Veröffentlicht am 05.10.2016)
Ungeeignet für wechselnde Temperaturen
Kundenmeinung von J.Kratochwil
Ich habe mir die Jacke am 24.4.2016 diesen Jahres nach einer ausführlichen und meiner damaligen Ansicht nach sehr guten Beratung im halleschen Polo- Shop gekauft. Die Wahl bestand zwischen einer Dainese und der gekauften Pharao IV.
Maßgabe beim Gespräch zwischen Verkäufer und mir war, dass ich eine Woche später für ca. 1 Woche durch ganz Italien fahren wollte. Schlussendlich wurde durch den Mitarbeiter prophezeit das die polo Jacke alles genauso gut kann, wenn vllt. auch nicht so lange haltbar....Bisher hatte ich auch immer Pharao und war eigentlich voll zufrieden.... Dachte da kann nix schief gehen. Leider war das ein Irrtum.
Eine Woche später sind wir nach Italien und dort dann 2800km gefahren. Jeden Tag Regen und brütende Sonne... Alles vertreten.
Positiv: die Jacke ist angenehm leicht, sitzt wie eine zweite Haut und nix klappert, wedelt oder ist sonst wie unangenehm im Tragegefühl.
Negativ: fährt man morgens bei 10 Grad und Nieselregen mit Pullover drunter los, ist es ganz angenehm. Wird es etwas kühler weil es in die Berge geht, kühlt man schon ganz schön schnell aus. Noch schlimmer wird es aber wenn man aus den Bergen herunter kommt, in Städte mit 15 Grad und mehr. Da geht man vor Hitze quasi ein. Dank ständig wechselnden Wetterbedingungen kann man die Membran ja nicht ständig rein und raus machen, also schwitzen. Aber halt, man kann ja lüften. Genügend Öffnungen sind ja vorhanden und funktionierten schon bei der letzten Jacke tadellos... Mhh... Hier nicht! Es dringt einfach keine Luft durch die Membran! Man schwitzt sich kaputt! Das ist der Nachteil an einer innenliegenden Membran, vom schlechteren Anziehen mal ganz abgesehen. Recht umständlich lässt sich der Reißverschluss der Membran nämlich nur ordentlich schließen.
Weitere Punkte die negativ auffielen: trotz Erstimprägmierung ist die Jacke völlig verdreckt. Gut, Wetter war ja auch nicht übermäßig gut, kann passieren. Nicht so, dass der Helmkragen des Schubert Helmes auf den oberen Rand der Jacke abfärbt. Lässt sich auch nicht abwischen. Weiterhin: ein modernes Smartfon wie mein iphone 6'passt nicht in die Handytasche. Von größeren Typen mal ganz abgesehen. Eine normale Brieftasche- wohin? Keine Tasche im Brustbereich ist groß genug.
Fazit und größtes Manko: eine innenliegende Membran ist schlecht bei schnell wechselnden Temperaturen, da man einfach nicht lüften kann. Die Dainese hätte die Membran außen includiert gehabt, wie auch die alte Pharao, und wäre damit beim Lüften auch wirklich offen. Ich bereue jedenfalls nicht das bisschen mehr ausgegeben zu habe. Wenn nicht die 2800km drauf wären würde ich die Jacke umtauschen.
In meine Augen ist die Jacke ein Rückschritt oder allenfalls als Sommerjacke ohne Membran richtig zu verwenden, aber dafür gibt es billigere Alternativen. (Veröffentlicht am 17.05.2016)
Super Jacke
Kundenmeinung von Mario P.
Super Jacke, die Qualität entspricht der Beschreibung. Sitzt super, fällt aber sehr klein aus.
Die alte Polo Jacke sitzt mit Größe "M" perfekt, in dieser braucht man "L".
Leider kein Rückenprotektor für den Preis im Lieferumfang( wie oben beschrieben)
(Veröffentlicht am 06.10.2015)
Das alter kauft
Kundenmeinung von lulu
Leider hat man immer noch nicht bemerkt das die meisten Motorradfahrer schon 50 plus sind der Bauch ist dicker geworden aber gewachsen sind wir nicht mehr.
So das die Bekleidung nicht mehr passt, passt es am Bauch ist die Bekleidung zu Groß.
Passt die länge dann könnt ihr euch den rest wohl denken.
(Veröffentlicht am 15.05.2015)
Kürzlich angesehene Produkte