Zum Warenkorb »

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Shin Yo Rücklicht 12V, 21/5W Monster/Enduro/Chopper

Best.-Nr. 501696
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen

Shin Yo Rücklicht 12V, 21/5W Monster/Enduro/Chopper

Best.-Nr. 501696
  • Universelles Brems-/Rücklicht mit Kennzeichenbeleuchtung
  • ist so auch bei einigen Motorrädern (z.B. Ducati Monster, KTM LC4 620, usw.) serienmäßig verbaut
  • die Befestigung erfolgt über zwei Gewindestangen auf der Rückseite (M6x1.0)
  • 12 Volt, 21/5 Watt Glühlampe
  • Breite x Höhe x Tiefe: 165 x 65 x 83 mm
Beschreibung
Versand & Lieferung
Produktfragen

ShinYo Rücklicht 12V, 21/5W Monster/Enduro/Chopper

Universelles Brems-/Rücklicht mit Kennzeichenbeleuchtung wie es auch bei einigen älteren Motorrädern (z.B. Ducati Monster, KTM LC4 620, diverse Scooter, usw.) serienmäßig verbaut war.

Details:

  • großflächig leuchtend
  • nach unten abstrahlende klare Nummernschildbeleuchtung
  • die Befestigung erfolgt über zwei Gewindestangen auf der Rückseite (M6x1.0)
  • zum Anschluss geht man direkt mit Kabelschuhen auf die Leuchtmittelfassung
  • 12 Volt, 21/5 Watt Glühlampe

Maße (ca.):
Breite x Höhe x Tiefe: 165 x 65 x 83 mm
Länge x Breite Kennzeichenbeleuchtung: 120 x 22 mm
Abstand Mitte/Mitte der Verschraubung: 110 mm
Gewindelänge: 22 mm
Breite Flachsteckanschlüsse: 3,6 mm
Gewicht: 190 Gramm

Optionen:

  • auch mit roten Klarglas ohne Streuscheibe erhältlich (Bestellnummer 50160300031)
  • auch als LED-Rücklicht erhältlich (Bestellnummer 50160310210 und folgend)
  • Ersatz-Zweifadenglühbirne 12 Volt, 21/5 Watt BAY15d (Bestellnummer 50150100220)

Zulassung:
Mit E-Prüfzeichen.
Die Rücklicht verfügt über ein E-Prüfzeichen und bedarf keiner weiteren Papiere.
Es kann also ohne weiteres, den Anbauvorschriften entsprechend, verbaut werden.

Preis pro Stück

Bewertungen

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Einfaches aber schickes Teil,super für meinen Umbau. Leider kein Elektroplan dabei
Kundenmeinung von Paule
Soll mein puristischschen Umbau ergänzen. Leider fehlt zum Anschließen ein Plan für die Elektronik (Veröffentlicht am 10.11.2016)