Zum Warenkorb »

Das könnte Ihnen auch gefallen:

SW-MoTech Sturzbügel SBL.06.343.10001/B schwarz für Yamaha

Best.-Nr. 60100800410
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen

SW-MoTech Sturzbügel SBL.06.343.10001/B schwarz für Yamaha

Best.-Nr. 60100800410
  • Schutzbügel und Befestigungspunkt für Zubehör in einem
  • als zuverlässiger Schutz wichtiger Bauteile
  • passend zum Erscheinungsbild des Motorrades und zu den auftretenden Kräften gestaltet
  • je nach Modell langlebig pulverbeschichtet, verchromt oder aus Edelstahl
Beschreibung
Versand & Lieferung
Dokumente
Produktfragen

SW-MoTech Sturzbügel

Schutzbügel und Befestigungspunkt für Zubehör (Zusatzscheinwerfer, Kameras usw.) in einem.

Details:

  • als zuverlässiger Schutz wichtiger Bauteile
  • passend zum Erscheinungsbild des Motorrades und zu den auftretenden Kräften gestaltet
  • belastbare Rahmenanbindung und unterschiedlich große Rohrdurchmesser für die notwendige Robustheit
  • langlebig pulverbeschichtet oder verchromt
  • bei wenigen Modellen auch komplett aus Edelstahl mit gestrahlter und elektropolierter Oberfläche
  • bei manchen Modellen gibt es zwei Sturzbügel = Version "Motor" schützt den Bereich unten rum, Version "Tank" schützt oben rum (Verkleidung, Tank) ergänzenf/unabhängig oder auf dem Motorbügel aufbauend  

Optionen:

  • universell passender Haltesatz für Zusatzscheinwerfer (Bestellnummer 60290500090)
  • bei Enduros mit dem Alu-Motorschutz von SW-Motech erweiterbar (Bestellnummer 60100500040 und folgend)
  • bei vielen Modellen lässt sich eine Sturzbügeltasche problemlos befestigen (Bestellnummer 70240400000, 70240101190 oder 70240101170)

Zulassung:
Sturzbügel müssen nicht zugelassen werden, benötigen deshalb auch keine Prüfzeichen, Gutachten oder ABE´s.

Preis pro Satz für beide Seiten.

Bewertungen

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Je nach Sichtweise gut oder schlecht
Kundenmeinung von E.V.
Ich habe diese Bügel bei einem relativ schweren Sturz an meiner XJR1300 gehabt. Jetzt kommt es sehr auf die Sichtweise an: Das Motorrad hatte tatsächlich weder Kratzer noch Beulen irgendwo, die Beschädigungen konzentrierten sich ganz auf Kennzeichenhalter, Heck, Gabel, Lenker und ein Federbein. Das ist sicher auch den wirklich unnachgiebigen und geradezu unbeugsamen Sturzbügeln zu verdanken; leider waren die allerdings derart widerstandsfähig, dass sich statt ihrer einfach der Rahmen an den Befestigungspunkten verbogen hat. Die betroffenen Rohre ließen sich zum Glück tauschen. Also, je nach Sichtweise kann man entweder sagen, diese Sturzbügel sind unheimlich stabil (sie hatten lediglich ordentlich Kratzer und etwas Materialabtrag) oder sogar etwas ZU stabil. Ich werde sie dennoch wieder kaufen. Die Demontage nach dem Unfall war übrigens auch problemlos möglich, an diesen Bügeln verzieht oder verbiegt sich absolut nichts. (Veröffentlicht am 28.02.2018)